Skip to content →

Vorbereitung auf einen Wettbewerb

Sich auf einen Wettbewerb vorzubereiten kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein. Besonders wenn man, so wie wir, eher neu im Bereich der Wettbewerbe ist, weiß man manchmal nicht, worauf man sich wirklich fokussieren soll, denn nicht nur Äußerlichkeiten wie die Kleidung für den Tanz oder das perfekte Make-up müssen durchdacht sein. Glücklicherweise haben wir bereits einige erfahrene Tänzer kennengelernt, welche selbst schon an vielen Wettbewerben teilgenommen haben und genau wissen, wie man sich am besten auf diese vorbereiten sollte. Wir haben uns entschieden, die wichtigsten Punkte einmal zusammenzufassen und so auch zu zeigen, wie wir uns auf unseren Wettbewerb vorbereiten.

Ziele setzen und gezielt darauf hinarbeiten

Immer wenn uns jemand gesagt hat, dass einer der Hauptpunkte für die Vorbereitung das Ziele setzen ist, war unser erster Gedanke, dass dies ziemlich offensichtlich ist. Das mag zwar theoretisch der Fall sein, aber dennoch haben wir gemerkt, dass man dabei große Fehler machen kann. Als wir uns entschieden haben an einem Wettbewerb teilzunehmen, war der erste Gedanke, dass wir mindestens auf diesem oder jenem Platz landen möchten. Glücklicherweise haben wir aber gelernt, dass dies nicht die richtige Art von Zielsetzung ist. Viel wichtiger ist es, sich persönliche Ziele zu setzen, auch wenn dies kleine Dinge sind. Das kann zum Beispiel sein, dass man sich als Ziel setzt den ganzen Tanz über zu lächeln (was nicht immer einfach ist!) oder beim Tango jeden Schritt so präzise wie nur möglich zu setzen. Diese Art des Denkens hat uns beim Training definitiv wesentlich weitergebracht, da wir auf diese Aspekte – anders als bei der Platzierung im Wettbewerb – direkten Einfluss haben. Immer wenn wir eines unserer Ziele gemeistert haben setzen wir uns wieder neue, um unser Training so effizient wie nur möglich zu gestalten und uns so gut es geht zu verbessern.

Einen Übungsplan erstellen

 Für einen Wettbewerb zu trainieren ist harte Arbeit und man muss besonders darauf achten, dass man nicht zu sehr nur auf einen Punkt beim Tanzen achtet und andere vernachlässigt. Aus diesem Grund haben wir uns einen Übungsplan erstellt, welcher genau vorgibt, was wir wann üben und worauf unser Training sich an welchem Tag fokussiert. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn man sich zu sehr auf ein Problem konzentriert, zum Beispiel, wenn ein Tanzschritt nicht richtig sitzt. In solchen Situationen kann man schnell von seinen eigentlichen Übungen abweichen; ein Übungsplan kann daher ein echter Retter für das richtige Training sein.

Published in Okategoriserade