Skip to content →

Was muss man über Tango wissen?

Tango gehört zu den beliebtesten Tänzen weltweit. Schon seit mehr als 100 Jahren begeistert der Tango viele Tänzer, besonders in Südamerika. Besonders beliebt ist diese Art von Tanz aufgrund seiner Leidenschaft und Schönheit sowie dem Hauch von Drama, welchen Tango vermittelt.

Beim Erlernen von Tango geht es sehr viel darum, seinen Partner und die anderen Tänzer auf der Tanzfläche zu respektieren. Der Tanz selbst basiert dabei häufig auf improvisierten Bewegungen und Tanzschritten. Beim argentinischen Tango geht es zum Beispiel anstelle von genauen Choreographien viel mehr um das Leben selbst und die Beziehung zwischen Mann und Frau. Es gibt viele verschiedene Formen des Tangos, welche zum Beispiel zu unterschiedlichen Anlässen getanzt werden. Der generelle Kern des Tanzes bleibt aber meistens der gleiche.

Die Grundsätze des Tangos

Obwohl es beim Tango nicht unbedingt feste Regeln gibt, was die Abfolge des Tanzes angeht, gibt es doch einige Grundelemente, auf denen der allgemeine Tanz basiert. Die grundlegenden Elemente sind hierbei das Laufen, das Stoppen und das Drehen. Zusätzlich dazu gibt es noch die Ausschmückungen, welche jeden Tanz besonders individuell machen. Es gibt viele verschiedene Formen von Ausschmückungen, welche oftmals auch spezifisch für das Land oder die Art sind, in welchem Tango getanzt wird.

Was man braucht, um Tango zu tanzen

Für Tango-Neulinge wirkt diese Form des Tanzens oft etwas einschüchternd. Das liegt besonders daran, dass kein Tango dem anderen gleicht und häufig sehr intensiv ist. Doch generell kann jeder lernen Tango zu tanzen. Ein häufiger Irrtum ist hierbei, dass man einen Partner braucht, um einen Tangokurs zu besuchen. Dabei ist es sehr häufig, dass Kurse von einzelnen Personen besucht werden können. Diese werden dann ganz einfach einem Partner zugeteilt oder die Partner werden zwischendurch gewechselt, wenn es in einem Kurs nicht gleich viele Männer und Frauen gibt.

Am Anfang ist es dabei wesentlich wichtiger, das richtige Paar Schuhe zu besitzen, als einen Partner zu haben. Frauen sollten beim Tango Schuhe mit Absatz tragen, welche gut am Fuß sitzen. Tangoschuhe haben meistens eine Ledersole, da diese besseren Halt auf der Tanzfläche gibt. Männer tragen beim Tango meistens Schnürschuhe.

Übung ist das A und O

Beim Tango ist das Training der wichtigste Aspekt. Dabei muss man aber nicht unbedingt immer in einem Kurs üben, sondern kann auch alleine für sich trainieren. Man kann zum Beispiel ein- bis zweimal die Woche einen Tangokurs belegen und an anderen Tagen ein Studio für sich buchen, in welchem man alleine verschiedene Schritte einübt. Wer zu Hause genug Platz hat, kann dies natürlich auch ohne ein professionelles Studio tun. Da viele Formen des Tangos sehr improvisiert sind ist es wichtig, dass man sich bei einzelnen Schritten sicher fühlt und diese schnell und spontan umsetzen kann.

Published in Okategoriserade